Bohrmaschine Drehmoment

Durch den Drehmoment einer Bohrmaschine wird angegeben, wie viel Power der Motor hat und wie stark dieser letztlich in seiner Leistung ist. Der Drehmoment spielt daher eine ebenso wichtige Rolle wenn es um das Bohren von Löchern geht, wie um das Schrauben. Tiefe und große Löcher erfordern demnach einen hohen Drehmoment, ebenso wie mehr Kraft des Motors erforderlich ist, wenn lange und große Schrauben verarbeitet werden sollen. Bohrmaschinen verfügen in der Regel über mehrere Gänge. Während die Kraft im ersten Gang noch sehr schwach ist, für den einfachen Hausgebrauch jedoch durchaus ausreichend sein kann, kommt die richtige Leistung der Maschine erst im zweiten Gang zum Tragen. Echte Profi-Maschinen verfügen zusätzlich sogar noch über einen dritten Gang.

Im Test hat sich nach einigen Durchläufen ergeben, dass für anspruchsvolle Arbeiten des Profi-Handerkers vor allem Bohrmaschinen geeignet sind, die über einen Drehmoment von mindestens 35 Nm verfügen. Auch der mögliche Drehmoment kann somit durchaus ein Kaufkriterium sein.

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*