Bohrmaschinen bis 80 Euro im Test

Was taugt eine Bohrmaschine die günstig ist? Bei den Maschinen die einen Preis von unter 80 Euro hatten, stach beim Test besonders die Top Craft Bohrmaschine heraus, sie arbeitet mit 1500 Watt und auch ansonsten können sich ihre Werte durchaus sehen lassen.

Auch an Zubehör bringt sie alles mit, was dazu gehört, im Lieferumfang enthalten sind zum Beispiel, ein Zusatz- Handgriff, eine Staubfangklappe, der Bohrfutterschlüssel, ein Zahnkranz Bohrfutter, insgesamt noch drei Hammerbohrer und natürlich der dazu gehörende Koffer.

Leider gibt es für diese Bohrmaschine keinerlei Angaben, was das Gewicht betrifft, was auch im Test bemängelt wurde. Dafür hat sie aber eine Meißel Funktion und nicht zu vergessen, dass ganze Zubehör, was sonst keine Bohrmaschine für den sagenhaften Preis von knapp 55 Euro hat.

Des Weiteren wurden auch Modelle von Bosch und dem Hersteller Makita getestet und auch bei diesen Bohrmaschinen kann der Nutzer sicher sein, dass sie nicht nur durch Beton bohren können, sondern dass auch hartes Gestein ihnen nicht viel ausmachen.

Darauf zu achten ist, dass eine moderne Bohrmaschine mit einem Schnellspannfutter ausgestattet ist, denn dabei ist kein Schlüssel nötig, der das Umspannen eines Bohrfutters nur erschwert.

Auch bei diesen Geräten liegt der Preis je nach Modell unter 80 Euro und sie wurden mit einem „ gut“ ausgezeichnet. Zu unterscheiden sind hier zwei verschiedene Varianten, zum einen gibt es die ganz normale Bohrmaschine und zum anderen ist es ein Bohrhammer. Dieses ist aber natürlich gekennzeichnet.

Maschinen die im Test nicht ganz so gut abschnitten kamen aus dem Haus Black & Decker und Skil.

Back to Top ↑