Bohrmaschinen 4,5 bis 15 Kilo im Test

Bei einem Test muss eine Bohrmaschine schon zeigen was in ihr steckt. Sie muss durch harte Werkstoffe, wie zum Beispiel, Naturstein oder Beton, darf dabei nicht heiß laufen und auch ansonsten hat sie einige Kriterien zu erfüllen.

Dabei spielt bei den meisten Käufern nur der Preis eine Rolle, doch bevor gekauft wird, sollten andere Merkmale auch überprüft werden. Wie ist die Handhabung und wie hoch ist ihre Leistung?

Moderne Bohrmaschinen arbeiten heute mit einer Leistung zwischen 400 und 1500 Watt, das Bohrfutter ist nicht mehr mit einem Schlüssel zu wechseln, sie haben also ein Schnellspannfutter und sind stufenlos auf rechts- oder linkslauf zu verstellen.

Eine Bohrmaschine mit einem Gewicht von 15 Kilo kommt nicht oder nur selten für den heimischen Gebrauch in Frage, denn das Gewicht kann während einer Bohr Arbeit nicht von einem allein gehalten werden. Bei 4,5 Kilo ist das schon etwas anderes und trotzdem wählen die Käufer immer leichtere Maschinen aus.

Bohrmaschinen mit einem Gewicht von 4,5 bis zu 15 Kilogramm werden nicht nur vom Hersteller Bosch, sondern auch von anderen namhaften Herstellern gebaut. Allerdings sind das dann schon Bohrhämmer oder Standmaschinen, doch auch hier werden natürlich Tests gemacht. Einen davon gewann die Bosch GBH.

Sie hat eine optimale Bohrleistung, weil sie eine neue Schlagwerktechnik hat. Sie wurde sehr hochwertig verbaut und ist aus einem glasverstärktem Kunststoff. Des Weiteren hat sie einen variablen Zusatzgriff. Was sie am meisten auszeichnet ist, dass sie auch von einem Linkshänder gut bedient werden kann.

Back to Top ↑