Black & Decker Bohrmaschine Test

Einst im Jahr 1910 gegründet, ist Black & Decker nicht nur in Fachkreisen ein Begriff, sondern in keinem Baumarkt mehr wegzudenken. Der weltweit größte Hersteller im Bereich der Elektrowerkzeuge besticht vor allem durch seine Palette an Bohrmaschinen, die regelmäßig in dem einen oder anderem Test auftauchen. Dank der Innovation im Laufe der Zeit und der regelmäßigen Weiterentwicklungen wurde die Black & Decker Bohrmaschine nicht nur bekannter, sondern auch beliebter. Die breitgefächerte Produktsparte offeriert heute eine große Auswahl an verschiedenen Modellen, die jeweils in Basic-, Top- sowie Premium-Lines unterteilt sind.

Ein Blick auf die Basic-Line

Im Test werden auch die Black & Decker Bohrmaschine der Basic-Line unter die Lupe genommen. Hierbei handelt es sich vorrangig um Einsteiger-Modelle, die mit Leistungen von 500 bis zu 710 Watt auskommen und für den Bereich Holz, Mauerwerk, Beton oder Stein zum Einsatz kommen sollen. Die Maschinen verfügen über verschiedene Features und Geschwindigkeitskontrollen. Die Bohrfuttergröße ist zumeist bei 13 mm gelegen und die Leistung kann bei Holz bis 25 mm und bei Stahl bis zu 13 mm betragen. Alles in allem eine solide Auswahl für den Anfänger.

Mehr Komfort mit der Top- sowie Premium-Line

Im Test werden allerdings auch ebenso gern die Top-Line als auch Premium-Line der Black & Decker Bohrmaschine untersucht. Handwerker, die demnach regelmäßig die Bohrmaschine zur Hand nehmen, können sich auf diese Versionen freuen, die mit Leistungen von bis zu 800 Watt versehen sind. Neben Holz kann die Top-Line auch Metall, Mauerwerk, Beton oder Kunststoff durchbohren. Die Premium-Line ist mit bis zu 1000 Watt ausgestattet und arbeitet gern mit harten Materialien wie Stein oder Beton. Nahezu kein Hindernis ist zu groß, doch dafür steht schließlich die Marke Black & Decker, die es sich als traditioneller Hersteller zur Aufgabe gemacht hat, den Handwerker zufriedenzustellen.

Wer ohne Strom arbeiten möchte, sollte nach Erkenntnissen vom Test, auf Gerätschaften mit Akku zurückgreifen. Diese arbeiten ebenso gut mit Schrauben zusammen und lassen auch ein Vorbohren in verschiedensten Materialien zu. Soll hingegen Metall oder starkes Mauerwerk bearbeitet werden, so ist ein Schlagbohrer ratsam. Die Geschwindigkeiten sind zumeist kontrollierbar und können während der Tätigkeit ganz einfach verstellt werden. Hier muss auch den Elementen und gegebenen Bedürfnissen entsprochen werden, um das Gerät zu schonen und keine Materialschäden in Kauf zu nehmen. So ist dank der Hochleistungsschlagbohr-Funktion auch bei höherer Wärmeentwicklung eine gelungene Arbeitsweise zu erwarten.

Ganz gleich, welche Black & Decker Bohrmaschine Verwendung findet – für jeden Bedarf ist ein Modell im Basic-, Top- oder Premium-Line auf Lager. Wichtig ist, dass bereits vor dem Kauf die Gegebenheiten abgeklärt werden, damit bei der Arbeit keine Hindernisse entstehen. Die meisten Modelle aus der Black & Decker Bohrmaschine – Serie werden in praktischen Koffern geliefert und offerieren eine Kabellänge von bis zu 3 Metern.

Back to Top ↑