Bavaria Bohrmaschine Test

Soll sich eine Bohrmaschine zugelegt werden, so dürfen Interessierte hier nicht am falschen Ende sparen. Vielmehr kommt es auf die Qualität an – je besser das Gerät, desto länger währt auch die Freude. Der bavaria Bohrmaschine Test erbrachte zumindest die Erkenntnis, dass dieses Gerät mit neuester Technologie und somit zu den Mittelklassegeräten gehört. Vor allem die langen Akkulaufzeiten bei den Akkubohrern, aber auch die Drehmomentstufen bei den Bohrmaschinen konnten punkten.

Günstig und mit vielen Vorteilen, aber auch Nachteilen versehen

Anders als vermutet ist die bavaria trotz ihres  guten Preises mit ausreichender Leistung versehen. Neben einem Tiefenanschlag verfügen viele Modelle über einen Zusatzhandgriff, der vor allem beim Handling mit mehr Druck Goldwert ist. Ein gelungener Schalter sorgt dafür, dass sowohl bohren als auch schlagbohren möglich ist – beim Rechts- sowie Linkslauf gibt es keine Hindernisse und dank der Drehzahlvorwahl und dem Arretierschalter sind Arbeiten nach individuellen Wünschen möglich.

Im Hinblick auf das Gewicht erbrachte der bavaria Bohrmaschine Test die Erkenntnis, dass die Modelle in vielerlei Hinblick leichter sein könnten. Dadurch entsteht eine schwere Ausbalancierung. Bei einem kürzeren Einsatz ist sowas nicht weiter hinderlich, kann allerdings bei längeren Aufgaben schon Schwierigkeiten bereiten. Auch Stiftung Warentest hat die Bohrleistungen eher als „befriedigend“ eingestuft, sodass hier zwar verschiedene Möglichkeiten gegeben sind, dennoch Hindernisse bei Vorhaben bei Stahl oder Beton entstehen können. Auch ein paar Ungenauigkeiten entstehen hin und wieder bei der Verarbeitung unterschiedlichster Materialien, sodass beim bavaria Bohrmaschine Test feststand: für Arbeiten zwischendurch sind diese Modelle ausreichend, allerdings wurden die Geräte weniger für die Ewigkeit geschaffen.

Back to Top ↑